Erstkommunionvorbereitung

Kommunionvorbereitung mal anders

Seit Beginn des neuen Schuljahres 2015/2016 stellen wir unsere Kommunionvorbereitung auf neue Füße. Dabei wird es einiges für Sie zu entdecken geben:

  •  Wir verabschieden uns von der jahrgangsweisen Vorbereitung.
  • Sie haben die Möglichkeit, die Vorbereitung über einen längeren Zeitraum auszudehnen.
  • Es wird wieder Gruppen geben, diesmal mit Elternbeteiligung.
  • Sie können den Beginn der Vorbereitung selber bestimmen.
  • ...
    Sind Sie neugierig geworden? Dann lesen Sie weiter.

Allgemeines zu Beginn

Unsere Kommunionvorbereitung soll in Zukunft auf drei Säulen aufbauen:

  • Besuch der Sonntagsgottesdienste
  • Teilnahme an den Angeboten der Kinder- und Familienkirche
  • Familienzirkel

Im Folgenden werden diese drei Säulen kurz erklärt und die Möglichkeiten, die sich damit für Sie ergeben, genannt:

Eine Kirche der offenen Türen

Ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung ist natürlich der Besuch der sonntäglichen Eucharistiefeier.

Um es Ihnen als Familien zu erleichtern, haben wir einige Ideen entwickelt, die Kinder in das Geschehen des Gottesdienstes mit einzubinden:

  • Die Kinder ziehen mit den Messdienern zu Beginn des Gottesdienstes in die Kirche ein.
  • Sie sitzen zusammen mit ihren Eltern in den vorderen Reihen, nah am Geschehen.
  • Sie bringen ihre Gebetskerze zur Gabenbereitung nach vorn. Die Kerze bekommen sie bei der Anmeldung.
  • Sie beten das Vater Unser im Altarraum mit.
  • Die Kinder bekomen einen Gottesdienstbegleiter, mit dem sie den Verlauf des Gottesdienstes nachvollziehen können.
  • Es gibt besonders für Kinder und Familien gestaltete Gottesdienste, in Halver und Schalksmühle zusätzlich parallele Wortgottesdienste während der Messfeier und an einigen Sonntagen Gottesdienste, die musikalisch für Familien ansprechend gestaltet sind.

Kinder- und Familienkirche

Die zweite Säule ist die Teilnahme an den Angeboten der Kinder- und Familienkirche.

  • Die Kinderkirche richtet sich in der Regel an Kinder im Grundschulalter plus minus ein Jahr, das heißt von den Vorschulkindern bis zu den Fünftklässlern. Die Eltern sind bei den Treffen nicht dabei. Angebote der Kinderkirche sind oft zu besonderen Anlässen wie St., Martin oder Gründonnerstag, es zählen aber auch das Einstudieren eines Krippenspiels oder die Teilnahme an der Sternsingeraktion dazu. Die aktuellen Angebote finden Sie in Zukunft oben.
  • Im Gegensatz dazu bietet die Familienkirche Raum für die ganze Familie oder für alle, die mitmachen möchten, Kinder und Erwachsene. Das Programm dazu finden Sie ebenfalls oben.

Für die Teilnahme an diesen Angeboten bekommen die Kinder einen Goldtaler als Aufkleber. Bis zur Erstkommunion sollen sie mindestens 6 solcher Aufkleber gesammelt haben. Beginnen können sie damit mit Eintritt ins Schulalter.


Familienzirkeltreffen

Das eigentlich Neue an unserer Kommunionvorbereitung sind die Familienzirkel.

  • Die Familien schließen sich hierbei in jeder Gemeinde zu Gruppen von 4-5 Familien zusammen, die wir Familienzirkel nennen. Mit Anmeldung zur eigentlichen Kommunionvorbereitung (die anderen beiden Säulen können bereits im Vorfeld beginnen) gründen sich die Familienzirkel, die sich bis zur Erstkommunion 8 Mal zu bestimmten Themen treffen. So bereiten die Familien ihre Kinder miteinander auf das Sakrament vor.
  • Dabei soll jedes Kind von mindestens einem Erwachsenen begleitet werden. Es können nach Absprache auch weitere Familienmitglieder dazu kommen.
  • Die Termine machen die Familien miteinander aus und kommunizieren sie mit der Pfarrei. Es ist möglich, je nach Absprache in den Zirkeln, die Treffen über einen relativ kurzen Zeitraum zu verteilen oder auf bis zu 1 1/2 Jahre auszudehnen.
  • Auch die Vorbereitung auf die erste Beichte soll in den Familienzirkeln angesiedelt sein.
  • Die Familienzirkel besprechen zuguterletzt, wann der Tag der Erstkommunion für die Kinder ihres Zirkels sein soll. Auch das wird natürlich mit der Pfarrei besprochen.

Für Terminabsprachen, den Blick auf die Inhalte der Treffen, gegenseitigen Austausch und zur Weitergabe von Informationen an die Familienzirkel trifft sich an 3 Terminen ein Elternteil jedes Familienzirkels mit einem pastoralen Mitarbeiter zu einem Orientierungstreffen. So kann ein kontinuierlicher Kontakt zur Pfarrei ein GEsicht bekommen.

 


aktuelle Termine

der nächste Elternabend

Jeweils im April und im September des Jahres laden wir die Eltern der Erst- bis Drittklässler zu einem informativen Elternabend ein. Hier können Sie sich darüber informieren, wie die Erstkommunionvorbereitung bei uns gestaltet wird, wann Ihr Kind mit welchen Elementen bereits beginnen kann und sie entscheiden, wann Sie mit Ihrem Kind in die Phase der Familienzirkel einsteigen.
Die Elternabende sind für alle Eltern der Pfarrei je an einem zentralen Ort.

Der nächste Elternabend ist: Di., 19.9., 20 Uhr in Schalksmühle

Gründung der nächsten Familienzirkel

Jeweils im Juni und im November des Jahres werden in allen Gemeinden neue Familienzirkel gegründet. Dazu bekommen die Familien eine persönliche Einladung von uns. Folgende Termine sind vorgesehen:

verschiedene Termine im Oktober - je nach Bedarf

Erstbeichten

Die Beichttermine für die Familienzirkel, die im November 2016 begonnen haben:

Di., 28.11., 16-18 Uhr in Breckerfeld (auch für die Familien aus Halver)

Mi., 29.11., 16-18 Uhr in Dahl